Dekanat Sulzbach-Rosenberg

evangelisch in der Oberpfalz

Diakonie

Jugendwohngruppe Ernst-Naegelsbach-Haus

wohngrupp

Für Jugendliche, die im Ernst-Naegelsbach-Haus leben, ist der Schritt vom Heim ins Alltagsleben oft zu groß. Sie müssen erst nach und nach mehr Eigenverantwortung lernen, um den Herausforderungen draußen gewachsen zu sein. Um die Jugendlichen hierbei zu unterstützen, wurde eine Jugendwohngruppe eingerichtet, wo sich die Jungen und Mädchen auf die Selbständigkeit vorbereiten können.

Weiterlesen: Jugendwohngruppe Ernst-Naegelsbach-Haus

Brot für die Welt sagt Danke

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe „Brot für die Welt“-Beauftragten,

heute Vormittag stellte „Brot für die Welt“ die Spendenbilanz 2011 vor. Im vergangenen Jahr erhielt das evangelische Hilfswerk 56,3 Millionen Euro an Spenden und erzielte damit das zweitbeste Ergebnis der letzten zehn Jahre. Nur die Bilanz 2010 wies mit 62,1 Millionen Euro ein noch höheres Ergebnis aus. Dieses besonders hohe Ergebnis war auf die große Spendenbereitschaft angesichts der Katastrophen in Haiti und Pakistan zurückzuführen.
Im Vergleich der Landeskirchen hat Bayern mit 8.307.778 Euro den größten Betrag beigesteuert und gegenüber zu 2010 eine Steigerung um etwa 4 Prozent erreicht.

Weiterlesen: Brot für die Welt sagt Danke

Einführung Dipl.-Päd. Stefan Reither als Leiter des Ernst-Naegelsbach-Hauses

reitherMit einem Gottesdienst in der Christuskirche wurde Dipl.-Päd. Stefan Reither offiziell als Heimleiter des Ernst-Naegelsbach-Hauses eingeführt und der Öffentlichkeit vorgestellt. Viele Kinder und Jugendliche, die im ENH leben, sowie Mitarbeiter waren gekommen, außerdem Mitglieder und Vorstand des Vereins Großes Evangelisches Waisenhaus, Gemeindeglieder, Bürgermeister, Stadträte und Kirchenvorsteher.

Weiterlesen: Einführung Dipl.-Päd. Stefan Reither als Leiter des Ernst-Naegelsbach-Hauses

Stabwechsel bei der Arbeitsgemeinschaft Pflege

finksreZum Jahreswechsel bekommt die „Arbeitsgemeinschaft Pflege stationär“ der öffentlichen und freien Wohlfahrtspflege eine neue Sprecherin: Marina Fink, Heimleiterin des Seniorenzentrums Bühler Höhe in Sulzbach-Rosenberg, übernimmt die Aufgabe von Claudia Schuldes-Harrer von der Pflegeüberleitung des Klinikums Amberg. Die seit 2005 bestehende Arbeitsgemeinschaft stärkt die Zusammenarbeit von Pflegeeinrichtungen in der Stadt Amberg und dem Landkreis Amberg-Sulzbach. „Durch Fortbildungsveranstaltungen sichern wir die Qualität der Pflege und wir sind gleichzeitig auch Lobby für die Pflege“, sagt die bisherige Sprecherin Schuldes-Harrer.

Weiterlesen: Stabwechsel bei der Arbeitsgemeinschaft Pflege

Aktuelle Seite: Evangelisch in der Oberpfalz Werke und Dienste Diakonie

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.